Dordrecht!

Eigentlich bin ich auf dem Weg nach Zierikzee um dort zu überwintern. Aber ich mache noch ein paar Umwege im Scheldegebiet und segele über Willemstad nach Dordrecht. Das Wetter meint es gut mit mir.

Im Herbst hier in Zeeland und im Südhollend zu segeln ist eine wohltat nach dem überfüllten Sommer.

Willemstadt ist auch eine Reise wert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dordrecht liegt im Osten von Rotterdam. Dort komt man immer vorbei wenn man die Stehende Mastenroute quer durch Holland nimmt. Ich bin dort immer vorbei gefahren. Jetzt möchte ich aber von Willemstadt nach Dordrecht segeln und dort ein paar Tage bleiben.

Und was soll ich sagen. Dordrecht überrascht positiv und erinnert mich ein wenig an little Amsterdam. Ich bleibe gerne hier.

Die Anfahrt dorthin muss aus Süden kommend ein wenig geplant werden.

Durch das Hollandsch Diep biegt man nach ein paar Sm nach Steuerbord ab in die Oude Maas. Dort herrscht reger Betrieb. Vor allem Berufsschifffahrt ist hier zahlreich vertreten. Die kommen von der Schelde oder aus Rotterdam. In Dordrecht liegen sie an den langen Kaimauern oder monövieren vor ihren Anlegern rum. Da muss ich ganz schön aufpassen und manchen Großen ausweichen.

IMG_1347

Die zahlreichen Jachthäfen liegen alle nördlich der Grotebrug die die Oude Maas überquert. Sie ist eine Eisenbahnbrücke und eine Strassenbrücke. Dadurch öffnet sie in der Hauptsaison nur um 06:12, 09:12, 11:12, 13:12, 15:12,17:12,19:12,21.12 und um 23:12 Uhr. Auch soll man sich eine Stunde vorher über VHF 71 bei der Brücke melden.

Wenn man zu früh dort ist kann man ca 500 Meter vor der Brücke an Seuerbord im Afgedamde Mallegat an einem kleinen Schwimmsteg festmachen.

Ich bin zu früh und warte.

Als endlich die Lichter auf Rot Grün gehen sehe ich wie erst die Eisenbahnbrücke senkrecht hochgefahren wird. Dann klappt sich die Strassenbrücke ein wenig und klemmt. Och nöö, dass muss jetzt nicht sein. Ich habe meine Abfahrtszeit so getimt, dass ich noch vor dem angesagten Wind mit bis zu 28 kn im schützendem Hafen von Dordrecht sein würde. Mir war es sicherer bei wenig Wind dort anzukommen und zu monövrieren. Denn ich kenne den Hafen nicht und er sieht ziemlich eng auf der Karte aus.

IMG_1311

Nun ja, dann muss ich halt doch noch 2 Stunden auf die nächste Brückenöffnung warten.

Das Wetter ändert sich langsam. Einzelne Böen fallen ein. Als das warten ein ende hat bläst der Wind bis zu 27 kn. Na Klasse….

IMG_1349

Die Brücke öffnet sich und ich fahre zügig mit anderen dadurch. Ich habe mich entschieden in den Nieuwe Haven zu gehen. Eine sehr schmale Einfahrt zwischen den Häuser muss ich nehmen. Die ist aber nicht leicht auszumache, denn ein 100 Meter langer Frachter liegt davor und sein Bug ragt ein wenig in die ca.10 Meter breite Einfahrt hinein. Im letzen Moment sehe ich die Einfahrt und schwenke nach Steuerbord ein. Sofort wird die Einfahrt von einer Klappbrücke versperrt.

IMG_1348

Hier gibt es auf der Steuerbordseite zwei Dalben um anzulegen. Ich lege dort an und der Hafenmeister öffnet die Klappbrücke in der Zeit von voller Stunde bis 10 Min danach und halber Stunde bis 10 Min danach. Der freundliche Hafenmeister begrüßt mich am Anmeldesteg und sagt mir ich solle noch durch die nächste Klappbrücke gehen und an Steuerbord Platz 84 festmachen. Dort sei ein Seitensteg mit einem Dalben am Heck.

Hier wartet man in der Einfahrt um durch die Brücke zu kommen.

IMG_1344

Die Einfahrt von innen nach draussen fortografiert.

IMG_1485

Zum Glück ist es ziemlich Windgeschützt durch die zahlreichen Häuser hier und der Anleger funktioniert problemlos. Ich stelle den Motor ab und bin positiv überrascht von der Atmosphäre hier. Wunderbar ich bleibe ein paar Tage.

Nieuwe Haven.

IMG_1484

IMG_1406

Dordrecht bekam 1220 seine Stadtrechte und hat ca. 120.000 Einwohner. Diese Stadt erinnert mich an Amsterdam in klein. Zahlreiche Grachten durchziehen die Stadt. Grosse Kaufmannshäuser, zahlreiche Kirchen, Museen und Brücken sind hier vertreten. Hinter jeder Ecke finde ich etwas zu Staunen. Viele alte Schiffe liegen im Museumshafen und an den Piers. Antiquitätenhandlungen sehe ich zahlreiche. Ich mache es mir gemütlich an einen der zahlreichen Kaffees am Marktplatz. Von den Marktplätzen gibt es zwei direkt in der nähe vom Hafen. Auf Anhieb fühle ich mich wohl.

Ich schlendere.

Die Grote Kerk überragt hier alles.

IMG_1454

IMG_1458

IMG_1455

IMG_1456

Heute ist Markttag und überall wuseln Leute rum.

IMG_1478

IMG_1477

Im Volwevershaven liegen viele alte Schiffe. Der grenzt direkt an den Nieuwe Haven. Yachten können hier aber nicht liegen.

IMG_1397

IMG_1465

IMG_1463

IMG_1398

IMG_1457

IMG_1405

IMG_1403

IMG_1404IMG_1401IMG_1402

IMG_1399

 

Hier mal zu Überwintern geht es mir durch den Kopf.

Das wäre doch mal ne Sache. Ich frage den Hafenmeister und er sagt, dass geht ohne Probleme. Die Preise sind auch in Ordnung. Strom wird per Kw. mit 0,30€ berechnet. Alles ist Fußläufig zu erreichen. Eisfrei bleibt es hier. Mal sehen was ich im nächsten Winter mache….

Ach ja, meine Bilder haben alle ein Copyright!!!

 

 

4 Kommentare zu „Dordrecht!

  1. Hallo Dirk, vielen Dank für diesen einfühlsam beschriebenen Bericht und die ausdruckstarken Bilder. Beim Lesen konnte ich richtig mit in die jeweilige Situation eintauchen und deine Betrachtungsweise gut nachempfinden. Noch eine schöne Zeit in Dordrecht und dann eine gute Weiterfahrt nach Zierikzee. Leider steht meine Kia Ora seit 3 Tagen schon in der Halle im Winterlager in Lemmer. Viele Grüße Alex

  2. Interessant, man kann sich vorstellen, wie schön es dort ohne die dramatischen Effekte sein muss. Da sollen wir nächstes Mal wohl nicht vorbeifahren. Es gibt übrigens auffallend viele sehr preiswerte Betriebe für allerlei Yachtservice in der Gegend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s