Neuer Motor und warum es kein SOLE wurde. Teil 1

Morian´s 33 Jahre alter Motor, einen  Volvo MD 17 D mit 36 Ps macht mir schon seit Jahren sorgen. Als ich Morian vor 6 Jahren übernommen habe war der Motor schon nicht in einem guten optischen Zustand. Der Voreigner hat ziemlich geschlampt. Ich glaube an das Gute und gebe dem Motor immer wieder eine längere Lebenszeit. Und das Jahr für Jahr. Dabei repariere ich mich so durch die Jahre. Als bei meinem letzten Törn der Motor mich 5 mal  gezwungen hat ihn zu reparieren, habe ich die Nase voll. Mehr Zeit und Geld stecke ich in dieses verostete Teil nicht rein. Leider bedeutet das für mich eine riesige Investition vor der ich mich immer gescheut habe.

IMG_0847

Morian´s alter Motor.

Aus und vorbei.

Das ist meine letzte Panne mit dem Motor. Mein Auspuffschlauch ist gerissen und hat das heiße Kühlwasser in meine Motorbilge gepumpt. Was für eine Sauerrei. Und das 7 sm vor meinem Heimathafen nach meinem 4 Monatigen Törn.

IMG_0735

Lohnt sich das eigentlich so viel Geld in ein 33 Jahre altes Boot zu stecken?

Diese Frage stelle ich mir auch. Aber meine Atwort kam promt. Ja, denn Morian ist von der Substanz tadellos. Sie ist mei Traumschiff und ich stelle mir sowieso vor mit ihr gemeinsam bis in den Sonnenuntergang zu segeln. Das wird sicherlich erst in mehrere Jahrzenten passieren.

Tja, welchen Motor nehme ich denn?

Wenn ich mich nach der Farbe entscheiden soll gefällt mir der blaue Sole am besten. 🙂

Aber welcher Motor passt den nun in das Fundament von der Morian?

Und was kostet er?

Wieviel PS brauche ich denn ?

Turbo oder kein Turbo?

Was muss alles sonst noch nach 33 Jahren ausgetauscht werden?

Welches Getriebe?

Kann ich etwas verbessern?

Fragen über Fragen. Ich tauche in das Internet ein und verschwinde in den Details…

Als erstes schaue ich natürlich bei Volvo nach. Der könnte doch direkt auf das Fundament passen dachte ich mir. Pustekuchen, da passt nichts. Genauso wie bei allen anderen Fabrikaten. Und dann noch der Preis. Jenseits von Gut und Böse. Auch ist mir die Preispolitik bei den Volvo Ersstzteilen ein Dorn im Auge. Genau so wie bei Yanmar. Auch der ist mir viel zu teuer.

Ich rechachiere weiter. Die roten Beta Motoren kommen mir immer in die Quere wenn ich Englische Yachtzeitschriften lese. Ich kenne aber keinen mit diesen Motoren und das Händlernetz ist auch nicht so groß.

In Holland gibt es einen Händler der preisgünstig Motoren marinisiert auf Mitsubishi Basis. Der heißt Drinkwaard. Die Motoren sind ca 2000€ billiger wie die anderen üblichen Verdächtigen auf Mitsubichi Basis wie Vetus, Chraftman und Sole. Ich konnte leider nicht herausfinde wo genau dieser Preisunterschied herkommt. Auch kenne ich keinen, der solch einen Motor hat. Irgendwie traue ich mich da nicht dran.

Es gibt auch noch sehr preiswerte Chinakracher. Die sind  bis zu 60 % billiger wie ein Vetus.

Also bleibt noch Vetus, Chraftman und Sole übrig. Ich lade mir die Bedienungsanleitungen der Motoren runter und lese sie durch. Alle drei sind auch auf Mitsubichi Basis gebaut. Und das gefällt mir erst mal. Diese Motoren gibt es auf der ganzen Welt und jeder Motoren Mechaniker kann die reparieren. So jedenfalls meine Vermutung. Der günstigste ist der Sole. Dann kommt Chraftman und am teuersten von den Dreien ist der Vetus. Vetus wird in Holland gebaut. Sole in Spanien. Chraftman glaube ich in Amerika.

Da ich mit meinen Boot in Holland liege sollte die Ersatzteilversorgung von Vetus sicherlich am besten sein. Im Onlineshop sehe ich auch, dass die Ersatzteile viel billiger sind wie die von Volvo. Das ist schon mal gut. Aber der Preis?. Hmmm, der ist der teuerste von den Dreien.

Chraftman ist hier in meiner Umgebung nicht vertreten. Drinkwaard verteibt die in Holland. Irgendwie traue ich mich auch nicht daran

Sole ist der billigste. Ist Billig gut?. Ich recherchiere weiter und finde viele gute Erfahrungen mit dem Motor. Natürlich gibt es auch schlechte Beurteilungen. Aber das habe ich bei allen Motoren gelesen. Die Guten überwiegen und ich frage Segler, die solch einen Motor haben. Die schwöre fast alle auf diesen zuverlässigen und günstigen Motor. Ich selber habe schon seit Jahren diese Sole Motoren auf dem Schirm. In England habe ich viele gesehen und auch in Holland. Viele Händler in Holland haben Ersatzteile. Aber wie sieht es sonst auf der Welt aus?. Wenn ich mal Ersatzteile brauch müssen die aus Spanien gliefert werden. Eingentlich sollte das kein Problem sein. Manche Händler die ich angefrage sagten, dass es etwo 2 Wochen dauern wird. Finde ich zu lang. Vetus liefert in 2 Tagen. Ich glaube das einfach mal….

Wieviel PS brauche ich?

Morian wiegt ca. 10,5 to. Der alte Volvo hatte 36 Ps. Das hat mir immer gereicht. Auch in den strömungsreichen Tidengewässer die ich ja regelmäßig befahre. Weniger möchte ich aber nicht haben. Die Motoren die ich mir anschaue haben alle zwischen 42 und 45 Ps. Das scheint eine gute wahl zu sein. Die nächst Größeren haben so um die 50 Ps und einen Turbo. Diese Technik möchte ich nicht an Bord haben. Ist mir zu kompliziert und anfällig. Also um die 4 Ps pro Tonne sind meiner Meinung nach ein guter Wert. Ich habe mal 12 Jahre eine 8 to. schwere Reinke besessen, in der einen 20 Ps Motor verbaut wurde. Das war ein bischen zu wenig in meinen Augen. Ich bin aber trotzdem ohne Probleme mit der schwachen Leistung ausgekommen. Mit solch einer Kombi lernt man das vorsichtige Manövrieren in engen Häfe.n

Also um die 40 Ps werden es.

 

Als ich mehr in die Details gehe erfahre ich auch, dass alle Motoren heute ihre Service Seite auf der linken Seite haben. Also Ölfilter, Dieselfilter und Ölpeilstab. Das ist ja genau auf der anderen Seite wie bei meinem alten Volvo! Und meine Serviceklappe am Motorraum ist auf der rechten Seite. Wie blöde ist das denn. Ich habe zwar auch auf der linken Seite eine Service Klappe. Die erreiche ich aber nur, wenn ich meine riesige mannhohe Backskiste ausräume. Das ist echt viel Arbeit um den Ölstand zu prüfen. Da kommt wieder der Sole ins Spiel. Sein Ölpeilstab wird von vorne herausgezogen. Das gefällt mir. Bei den anderen Motoren muss ich durch die Backskiste an den Ölpeilstab.

Welches Getriebe soll nun daran?

Ich lasse mir Angebote geben und entscheide mich für den Sole.

mid2_004

Die Preise sehen erst mal verlockend aus. Denn die Sole Motoren werden mit einem Standardgetriebe von Technodrive ausgeliefert. Es ist der TMC 60 P mit geraden Abgang.

Da bei der Morian der Motor möglichst waagerecht auf dem Fundament sitzen soll brauche ich aber ein Getriebe mit 7 Grad Abgang. Dadurch wird in meinen Augen eine bessere Ölschmierung gewährleistet. Also brauche ich das Technodrive TMC 60 A mit 7 Grad Abgang. Das Getriebe ist natürlich teurer. Auch spreche ich mit mehreren Fachmännern und erfahre, dass das Getriebe TMC 60A von Technodrive doch ein bischen schwach gebaut ist für 42 Ps. wenn ich auf Langlebigkeit aus bin. Und das bin ich. Also muss ich das TMC 260 nehmen für den Sole, was schlappe 750€ mehr macht. Die maximale Eingangsleistung für die Freizeitfahrt wird auf 84kw angegeben. Bei der Berufsfahrt 61 kw. Der billigere TMC 60 A bei Freizeitfahrt auf 52kw und bei der Berufsfahrt auf 39kw. Ich rechne bei mir einfach mal mit den Berufsfahrt Werten. Dabei fühle ich mich einfach besser.

Also bestelle ich den Sole Mini 44 mit 30,9 kw oder 42 Ps mit dem Getriebe TMC 260 von Technodrive.

Irgendwie wurde dann aber alles anders….

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s