Biona.

Ich fange mal in der Bucht von Biona an um meine Reise von Holland aus in den Süden hier hier im wieder auferstandenen Blog zu beschreiben. Ca. 1300 sm bin ich nun schon unterwegs.

Baiona ist wunderschön mit seiner Burg, den engen Gassen und vielen Annehmlichkeiten.

Der Hafen ist aber teuer. 60€ muss ich bezahlen für die Morian mit ihren 11,75m.

Also ankere ich in der Bucht auf Mud mit Seegrass.

Hier liege ich sehr geschützt vor Winden aus West über Süd bis Ost. Mein Schlauchboot binde ich einfach an einem Schwimmsteg im Hafen an um in den Ort zu kommen. Eine Tankstelle gibt es hier auch. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Schiffschandler.

Es gibt schöne Spaziergänge um die Burg mit wunderschönen Aussichten auf die Inseln und der Stadt. In den engen Gassen der Altstadt gefällt es mir besonders gut mit seinen Restaurants, Tappasbars und Kneipen. Dort kann man überall wunderbar Essen gehen und im Schatten der Gassen draussen sitzen. Der Supermarkt ist nur 10min. zu Fuß vom Hafen entfernt.

Der Nachbau der Pinta liegt hier auch im Hafen. Dieses Schiff von der Flotte Columbus brachte die frohe Botschaft nach Spanien, dass es noch ein Kontinent im Westen gibt. Man kann das Schiff besuchen.

Leider muss ich weiter weil mein Flieger in Porto startet.

Also geht es heute rüber nach Portugal.

#baiona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s