Lagos.

Vor Lagos kann man geschützt vor Anker gehen bei Winden aus SW bis Nord.

Leider hat der Wind von Nord auf Ost gedreht, so dass ich in den Hafen segele. Es gibt eine lange Mole die ich entlang tuckern muss um an den Anmeldesteiger auf der Steuerbord Seite zu gelangen. Mit allen Papieren melde ich mich an. Das heißt Flaggenzertifikat, Versicherungsschein und Pass. Die Anmeldeprozedur dauert lange denn der Hafen scheint voll und der Hafenmeister sucht einen freien Platz. Dann findet er noch einen am hinteren Ende wo viele Große Yachten liegen. Wieder zurück auf Morian rufe ich die Marina über Kanal 09 an, so dass die Brücke geöffnet wird und ich auf meinen Platz fahren kann. Umgeben von großen Yachten fühle ich mich fehl am Platz. 5 Oyster bis zu 59 Fuß Länge, HR 57 und mehrere Amels 54 umgeben mich.

Aber ich liege wie in Abrahams Schoß. Kein Schwell oder kleine brechende Wellen die ich noch in der Nacht vor Anker erlebt habe.

Die Marina hat alle Annehmlichkeiten wie es für eine teure Marina üblich ist. Eine Menge Restaurants in allen Preisklassen, Reparaturbetriebe in der Umgebung und der wohl größte Schiffsausrüster in Portugal. Alles wirkt etwas künstlich aber du hast wirklich alles in der Nähe. Ein großer Supermarkt ist auch um die Ecke.

Ich bleibe 2 Nächte um Morian eine Süßwasserdusche zu gönnen, die Wassertanks zu füllen und Diesel aufzutanken. In der Nebensaison bezahle ich 32€. In der Hauptsaison sind es über 60€. Viele Engländer überwintern hier. English Breakfast wird überall angeboten.

Die Altstadt mit den Fußgängerzonen gefällt mir und es gibt zahlreiche Plätze um im Schatten der Bäume zu entspannen. Feine Klänge von Gitarrensaiten erreichen mein Ohr und ich setze mich auf eine Mauer und höre der Musik zu. Hier verweile ich länger.

In dieser quirligen Stadt gibt es auch schöne Ruhige Plätze. Die Nachsaison tut ihr übliches und gibt mir ein gutes Gefühl hier zu sein.

Morgen soll der Wind drehen. Dann gehe ich wieder auf den Ankerplatz vor Lagos. Ich werde dann mit dem Schlauchboot zu den Felsen und Höhlen rüber fahren.

Heute weiß ich noch nicht wie mich das beeindrucken wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s