Archiv der Kategorie: Uncategorized

Seehunde, Seekrankheit und wir Sinken!

Das Wetter wird besser. Der Wind geht endlich mal nach NE. Das gehört so. SW Winde sind hier selten. Diese haben unsere Weiterfahrt an der Galicischen Küste verhindert. Wir wollen direkt nach Muxia das in der RIA DE CAMARINAS liegt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Auf nach A Coruna.

Jetzt sitze ich im Cactuscafe in Dieppe. Lange habe ich meinen Blog nicht mehr weiter geführt. Es passiert einfach so viel. Ich nehme mir einfach keine Zeit dafür. Ich hoffe Ihr nehmt es mir nicht Übel. Ein Coctail steht vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Treadmaster Deck verschönern!

Edgar ist heute nach Hause gefahren. Das hat einen Grund. Und zwar ist es die Windrichtung. NE Winde sind für die nächsten Tage angesagt. Und genau nach NE müssen wir segeln. Ein 4er mit Böen 5 bis 6 BFT. bringen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Saint Vaast la Hougue und eine Überraschung.

Gestern sind wir von Omonville 32 sm nach Saint Vaast gesegelt. Eine wunderbare Fahrt bei Nordwinden um die 20 kn, die aber dann auf 10 kn abflauten. Sant Vaast habe ich ja schon auf meiner Hintour nach Galicien besucht. Damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

04:00 ein lauter Knall…

Heute Nacht werden wir von einem lauten Gerumpele wach! Erschreckt springe ich aus die Koje. Was war das? Edgar ist auch davon wach geworden. Wir springen ins Cockpit. Im Dunkeln erkennen wir neben uns das Gemauerte Seezeichen, was ein Riff … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wieder zurück über die Biskaya zur Bretagne.

344 sm sind wir über die Biskaya gesegelt und haben 77 Stunden dafür gebraucht. Ich sage wir, weil mein Freund Edgar aus Deutschland nach A Coruna geflogen ist, um mit mir gemeinsam wieder nach Holland zurück zu segeln. 77 Stunden? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Ich Hornochse…

Im Hafen von Laxe kann man nur Ankern. Eine große Mole schützt den Ankerplatz vor Wellen aus NW. Hier wollen wir hin. Ein Kilometer langer Sandstrand lädt uns und natürlich Najuma und Alezan ein um Sicherheit auszutoben. Der Kobra Anker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen