Auf nach A Coruna.

Jetzt sitze ich im Cactuscafe in Dieppe. Lange habe ich meinen Blog nicht mehr weiter geführt. Es passiert einfach so viel. Ich nehme mir einfach keine Zeit dafür. Ich hoffe Ihr nehmt es mir nicht Übel.

Ein Coctail steht vor mir und meine Gedanken gehen zurück. Wohin eigentlich? Ach ja, ich bin gerade in Cedeira angekommen.

Das war doch dort, wo dieser schöne kleine Strand, nur für mich da war…

2 Tage bleibe ich in Cedeira. Jetzt zieht es mich doch wieder in eine Marina. Vor 7 Tagen bin ich in Guernsey gestartet und erst als ich in A Coruna ankomme, habe ich das Gefühl über die Biskaya zu sein. Keine Ahnung warum. Irgendwie endet eine Biskaya Überquerung für mich in A Coruna.

Der Wind soll wieder stärker werden. Ich möchte einen geschützten Platz haben vor Winden aus NE. Diese Winde kommen hier am häufigsten vor. Eigentlich fast immer.

IMG_0974

IMG_E0984

IMG_0995-Bearbeitet

Ausgesucht habe ich mir den ersten Hafen direkt am Anfang mit dem eigenwilligen Turm. Er wird geschützt von einer riesigen Mole, die den Seegang von NE abwehrt. Über WHF Kanal 09 rufe ich den Hafen an und darf direkt am Eingang der Stege an einem Fingersteg festmachen. Das ist gut so. Die sind nämlich Hunderte von Metern lang. Im Marinagebäude werde ich sehr freundlich empfangen. Das wird mir hier in Galicien noch öfter passieren. Ganz anders kenne ich das aus Holland. Hier wird man hofiert und als Kunde gesehen. Ich fühle mich auf Anhieb wohl.

23 € bezahle ich für die Nacht. Die Sanitäranlagen sind ok aber nicht der neuste Schrei. Ein Restaurant ist direkt in der Marina. Aber mit gesalzenen Preisen.

Leider ist es hier sehr unruhig mit dem Schwell, der auch bis nach ganz innen im Hafenbecken schwappt. Morian und auch die anderen Boote zerren an ihren Leinen und Fendern. Ruckdämpfer sind hier wirklich zu empfehlen. Oder man nehme wie ich, die Liros Handy Elastik Leinen.

Hier warte ich auf Alezan und Najuma die am anderen Ende der Leine Gabriele mitbringen. Wir wollen hier in Galicien segeln. Kleine Strecken und natürlich hundefreundlich. Ich freue mich drauf.

Die Stadt gefällt mir mit seinen Plätzen, engen Gassen und Einkaufsstrassen. Am inneren Hafen stehen riesige Häuser an der großen Promenade mit Fensterfassaden, die auf Bögen gebaut sind. Dort drin befinden sich Restaurants, Tavernen und Straßencafes.

IMG_E1002

P1040659

P1040704

P1040701

P1040720

Ein Kreuzfahrtschiffanleger ist auch hier. Also ist für Trubel gesorgt. Parallel zur ersten Reihe ist die Fussgängerzone und es gibt eine Gasse mit Restaurants, wo Fischspezialitäten angeboten werden. Aufpassen muss man. Teilweise wird man dort abgezockt, wie ich es ein paar Tage später erfahren sollte.

IMG_1019

IMG_1018

IMG_1035

Bestelle ich in einem Cafe ein Glas Weißwein, bekomme ich auch Tapas dazu. Entweder eine spanische Tortilla oder andere Köstlichkeiten. Oliven werden auch dazu gereicht. Am Ende bezahle ich 3€ für das Ganze. Die Stadt gefällt mir

Mit einem lauten Bellen werde ich begrüßt. Gabriele ist mit Alezan und Najuma gekommen. 2500km sind sie von Berlin hier her in zwei Tagen gefahren. Was für ne Mordsstrecke. Wir können das Auto im abgesperrten Hafenparkplatz lassen. Erst mal zahlen wir für 4 Wochen 45€. Da kann man nicht meckern.

Das Wind bläst stürmich. So bleiben wir noch hier.

Die Hunde brauchen Auslauf. Wo geht man mitten in der Stadt hin?

Schön ist es, dass überall, wo es große betonierte Flächen gibt., die Stadtplaner kleine Grünflächen eingebaut haben. So müssen wir nicht weit gehen für die kleinen Geschäfte.

Aber das reicht Alezan und Najuma natürlich nicht. Also machen wir uns auf dem Weg zum ältesten noch in Betrieb stehende Leuchtturm der Welt. Dort gibt es große Grünflächen und der Turm ist natürlich auch sehenswert.

Der Leuchturm wurde von den Römern erbaut. Mit seiner Höhe von 55 Metern und seinem Stand auf einem Hügel kommt er auf 112 Metern und weist den Seeleuten den Sicheren Weg an der Küste Galicien. Toll ist es hier. Mal sehen wie lange wir noch bleiben…

P1040791

IMG_E1056

IMG_E1057

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s