59 die Fünfte.

Land in Sicht!

9:00

Und schon wieder Sonne und blauer Himmel. Aber diesmal ist etwas anders.

Der Wind, ja genau der Wind. Er bläst mit 23 kn und mehr. Ganz plötzlich war er da. Das Groß ist im zweiten Reff. Wir fliegen nur so dahin.

IMG_0800

Auf einmal möchte ich nicht mehr nach A Coruna. Großstadt, jetzt? Nein Danke.

Es war so friedlich hier draussen. Ich möchte jetzt nicht in die Hektik der Großstadt. Jetzt in einer schönen Bucht vor Anker liegen, langsam ankommen. Das ist meine Devise.

Ich schaue in die Karte. NE von A Coruna gibt es den RIA DE CEDEIRA. Eine Bucht die komplett von Winden aus NE geschützt ist. Ich erinnere mich daran, davon schon mal gelesen zu haben. Und von Ihr wurde nur schönes berichtet. Also Kurswechsel. Ich luve an und merke jetzt erst was für ein Wind draussen weht. Morian krängt sich auf die Seite. Das erste mal bei der Biskaya Überquerung. Morian stürmt los Richtung Land. Sehen kann ich es noch nicht.  5 Stunden später erahne ich so etwas von Land. Oha, die Berge sind hier aber ganz schön Hoch sage ich mir.

IMG_1065

Die Einfahrt in die Bucht kann ich nicht sehen. Vor mir werden die Berge etwas flacher. Da muss also die Einfahrt sein.

Natürlich ist es kein Problem, die Einfahrt zu finden mit der heutigen elektronischen Navigation. Ich berge das Groß. Es wird immer windiger und muss sowieso runter. Was ist denn das für ein tolles Gefühl, dass in mir hochkommt. Ich sehe die Einfahrt und freue mich riesig. Ich bin Glücklich, Einhand von Holland hier hin gesegelt zu sein. Ein Traum wird wahr…

Der Anker fällt auf 6 Meter Tiefe. Ich Ankere vor der langen Mole, die mich vor Schwell schützt.  Direkt beim ersten mal greift der Kobra Anker. Das kenne ich von meinem alten CQR nicht.

Ich bin da und in Gedanken PAPA mit mir.

DJI_0084-Bearbeitet

DJI_0075-Bearbeitet

99 Stunden habe ich von Guernsey bis hier her gebraucht. 476 sm lang war die Strecke lang. 42 Stunden lief der Diesel. 57 Stunden bin ich gesegelt. 932 sm sind seit Holland im Kielwasser. Es ist nichts kaputt gegangen.

UND DANN KAM CEDEIRA…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 59 die Fünfte.

  1. Anja schreibt:

    Ich weiss nicht warum, aber mir stehen die Tränen in den Augen – was muss das für ein Gefühl sein! Herzlichen Glückwunsch Dirk!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s