Salcombe

DCIM100MEDIABreeze_17

Wir sind in Salcombe angekommen. Dieser kleine Ort liegt an der sogenannten Englischen Riviera in der Grafschaft Devon. Als wir den Fluss rauf fahren sehen wir sehr schöne Strände an den beiden Uferseiten. Die Farbe des Sandes ist Karamelfarbend, das tiefblaue Wasser und die Pastel Farbigen Häuser am Ufer sehen hübsch aus. Über den Häusern sehen wir das saftige Grün der Felder, die schön geschwungen die Landschaft formt.

DCIM100MEDIABreeze_17

Wir suchen eine Mooringboje. Puhhh. Hier liegen hunderte Bojen aus. Wir finden dann aber die gelben und grünen Visiterbojen . Eine ist noch frei. Also ran und mit dem Bojenfanghaken klappt das ganze ohne Probleme. Der Motor wird ausgestellt, Morian schwenkt sich in die Strömung vom Fluss und wir genießen die Stille an diesem angenehmen Ort. 23 Pfund bezahlen wir.

s7

DCIM100MEDIABreeze_17

Das Schlauchboot wird schnell aufgeblasen und ab zum Dingy Steg. Aber wo ist der Steg geblieben. Vor lauter Dingies sehen wir den Steg nicht. Hier im Fluss gibt es keine Marina mit Anlegestegen. Alle Yachten liegen an Moorings. Zum Boot und vom Boot kommt man also nur mit dem Dingy. Die Stege sind nur für die ganzen Dingys da. Als wir festmachen wollen müssen wir über mehrere Schlauchboote klettern um das Land zu erreichen. Zum Glück ist unsere Leine so lang, dass wir noch eine Möglichkeit zum Festmachen finden. So ist das nun mal hier. Es ist aber alles gut zu Händeln.

s4

Die Ortschaft besteht aus kleinen Gässchen und wunderschöne Cottages. Hotels sind am Hang gebaut und fast alle Cottages sind als Ferienwohnungen zu mieten. Bei den Preisen hier lohnt es sich für die Einheimischen Bevölkerung ins Hinterland zu ziehen und ihre Wohnungen an Touristen zu vermieten.

s5

s6

Im Sommer möchte ich hier nicht sein. Dann quillt die Stadt sicherlich aus allen Nähten.

Aber jetzt im Juni ist alles noch gut und nur am Wochenende kann man spüren wie es im Hochsommer sein wird.

Ich fühle mich hier wohl. Nicht so sehr in der Stadt aber die Landschaft ist schon grandios.

Mac ist krank geworden. Eine Erkältung haut ihn in die Koje. Wir bleiben 2 Tage hier an der Mooring, damit sich mein lieber Smutje erholen kann. Dann geht es weiter nach Alderny, eine wunderbare Insel in den  Channel Islands.

Ach ja, den Törn von den Scillies nach Falmouth, unser treffen mit Klaus und Wolfgang in Falmouth und das Chantyfestival dort, wird ein anderes Mal beschrieben.

Ich filme natürlich auch wieder. Es soll einen Film über diesen Törn entstehen, wo ich die ganzen Häfen und Ortschaften noch genauer beschreibe.

Leider ist schon eine Kamera dem Wasser zum Opfer gefallen. Aber Ersatz ist zum Glück da.DCIM100MEDIABreeze_17

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Salcombe

  1. D.S.K schreibt:

    Wow, das sieht gut aus. Und ein Traumwetter. LG Cornelia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s