Prima, Lemmer ohne Touristen…

Wir bleiben heute noch in Lemmer.

Heute Morgen weht der Wind noch so kräftig, so dass wir beschließen hier zu bleiben. Das Ijsselmeer ist weiß vor Schaumkronen. Es ist kalt geworden. Zum Glück scheint aber die Sonne. Endlich. Zum Frühstück wird der Ofen zum ersten Mal ausprobiert. Frisch aufgebackene Brötchen versüßen uns den Morgen.

Auf gehts es nach Lemmer. Was für eine Wohltat ist es hier um diese Jahreszeit. Kaum Touristen. Die ganzen Chartergäste sind auch noch nicht da. Irgendetwas ist hier anders. Hmm, aber was? Ach ja, es riecht nach Meer,nicht nach Kibbeling und abgestandenes Frittenfett. So riecht es hier sonst überall in der Hauptsaison.

Wir setzen uns in eine Windgeschützte Ecke und genießen die Sonne bei einem Tee.

IMG_4289

IMG_4290IMG_4297IMG_4292IMG_4291IMG_4302SY Sinne macht sich gut am Steg.😊

Morgen soll der Wind auf SE gehen. Wir wollen direkt durch bis nach Amsterdam. Das ist aber eine andere Geschichte…

Edgar’s Neue

Edgar ruft mich an. Hi Dirk, ich habe gerade in Holland eine Segelyacht gekauft! Sie liegt in Akkrum in der Nähe vom Sneeker Meer. Das Schiff muss nächste Woche in Wolphaartsdijk sein. Hey Edgar, dass ist ja eine gute Nachricht. Gratulation zur Neuen!. Klar komme ich mit und wir segeln „Sinne“, was auf Friesich Sonne heißt, gemeinsam nach Wolphaartsdijk zurück. ALso müssen wir von Friesland durchs Ijsselemeer, Nordzeekanal nach Ijmuiden und dann an der Holländischen Nordseeküste über Scheveningen, Zierikzee zu unseren Heimathafen segeln.

Die „Sinne“ ist eine Q29. Diese schöne Yacht wurde aus der alten Form der Spirrit 29 gebaut. Jack de Ridder der Sohn von E.G.van de Stadt hat ein wunderbares Seetüchtiges Segelschiff  mit 8,90 Metern Länge, 3 Meter Breite und 1,55Meter Tiefgang gezeichnet.

Als wir unsere Sachen alle im Inneren der „Sinne“ verstaut haben schlagen wir noch die Segel an und checken den Motor. Alles funktioniert…

Heute geht es los. Das Wetter ist im Moment grausig mit viel Wind und Regen. Die Wettervorhersage sagt Wind aus SW 5 Bfo. mit Böen bis 8 voraus. Und es soll die ganze Zeit Regnen…Die Böen bis 8 werden aber erst ab 13 Uhr angesagt. Also wird der Motor um 7:15 gestartet und Edgar manöviert das erste mal seine Neue aus der Box. Sofort merkt Edgar wie leichtfüssig die „Sinne“ ist und lächelt über beide Ohren.

IMG_4270

Wir müssen über Kanäle, dem Sneeker Meer, Brücken und einer Schleuse nach Lemmer Motoren, wo wir dann das Ijsselmeer erreichen. Wir beide wundern uns wie gut die Brückendurchfahrten hier in Friesland organisiert sind. Sie öffnen sofort wenn wir kommen oder öffnen dann, wenn wir eine Klingel betätigen.

IMG_4273

Es regnet fast die ganze Zeit und der Wind schickt uns immer mehr Böen. Spaß haben wir trotzdem. Cap Hoorn haben wir auch noch an Steuerbord gerundet….

IMG_4274

Als wir in Lemmer ankommen legen wir „Sinne“ in den Hafen Friese Hoek. Gerade als wir festmachen, entscheidet sich der Wind auf 7 bis 8 Bfo.hochzugehen. Der Anleger klappt fast ohne Probleme. 😉 Wir brauche bei dem Wind 3 Anläufe. Dann liegt „Sinne “ sicher und fest am Steg. Extra Leinen werden ausgebracht. der Wind weht uns fast vom Steg.

IMG_4288IMG_4287Jetzt gehen wir erst einmal ein Pizza essen…

Mal sehen wie es Morgen weiter geht. Es soll endlich sonnig werden. Der Wind kommt aber aus W bis SW. Also genau von vorne und wider mit Böen von bis 7-8. das sagt jedenfalls der Wetterbericht. Aber das ist erst Morgen…