Frühlingsgefühle

Nach 35 Tagen in Goes mit kleinen Unterbrechungen wird es jetzt endlich Zeit wieder weiter zu ziehen.

Zwischen 2 Tiefs, die Wind bis Bfo 9 bringen schmeiße ich den Diesel an . Morian zieht an ihren Leinen und man merkt ihr an, dass sie auch weiter möchte. Um 9 Uhr geht die Brücke in Goes auf und ich mache mich auf den Weg durch den Kanal zur Osterschelde.BildBild

Die Sonne kommt raus und die Osterschelde empfängt mich mit SW 5 bis 6. Schnell rolle ich die Genua raus und Morian stürmt mit mächtigen Schritten vor ran. Ach ist das herrlich. Achterlichen Wind und ein schöner Sonnenaufgang.

BildBildBildBildBild

Bis zu 8 Kn über Grund bei 1Kn Strom mit mir pflügt Morian durch die Osterschelde. 35 Tage ohne Bewegung ist für Morian und mich doch zu lang. Die Fahrt macht so viel Spass, dass ich an Zierikzee vorbei segele bis Roomport, wende, und dann nach Zierikzee in den Hafen segele. Bei Temperaturen um11 Grad lässt es sich dick eingemummt gut aushalten.BildI

Niemals hätte ich gedacht, dass segeln im Januar in unseren Breiten so viel Spass machen kann.

Jetzt liege ich in Zierikzee, die Böen bis 9 hauen rein und ich genieße es im warmen Bauch der Morian zu sein.

Bild

Bild

BildBild